Verkehr

Wirklich weniger Stau mit dem Ausbau?

Read More

Umwelt

Mit Straßenbau der Umwelt helfen?

Read More

Stadt

Eine Autobahn quer durch die Stadt?

Read More

Die Rückkehr des Kanals

Einst hielt man es für praktisch, eine Stadtautobahn im ehemaligen Kanalbecken zu bauen. Doch heute ist die Stadtentwicklung weiter und man legt dort wieder Wasserflächen an. Eine neue Attraktion, von denen die angrenzenden Quartiere, das Stadtklima und alle Menschen profitieren. Das Ganze passiert allerdings (noch?) nicht in Nürnberg, am alten Kanalhafen zwischen St. Leonhard und

Read More

Schallende Ohrfeige aus Fürth

Der vor über 7 Jahren geplante Tunnel konnte aus technischen Gründen nicht gebaut werden. Jetzt wurde eine Neuplanung vorgelegt. Die zugrundeliegenden Prognosen sind jedoch nicht nachvollziehbar. Die beginnt damit, dass der Prognosehorizont mit 2030 einen Zeitpunkt beschreibt, zu dem das Megaprojekt voraussichtlich noch nicht einmal eröffnet wäre. Eine Reihe weiterer Annahmen sind fachlich und logisch

Read More

FSW Leaks: Parallele Baustellen nicht beachtet

Die derzeit ausliegenden Unterlagen zum Ausbau des Frankenschnellwegs sprechen deutliche Worte: Die mindestens 10 Jahre währende Bauzeit würde für die Betroffenen sehr hart. Die Autofahrer hätten noch viel mehr Staus und alle Anwohner würden für viele Jahre massiv unter dieser Baustelle leiden. Dabei gibt das Gutachten noch nicht einmal die halbe Wahrheit preis: Erst am

Read More

Tun, was den Menschen nutzt!

Nürnbergs Bürgermeister Vogel bewarb kürzlich die Pläne zum Ausbau des Frankenschnellwegs mit den Worten: „Jetzt tun, was den Menschen nutzt“. Mit dem Ausbau des Frankenschnellwegs sollen die unmittelbaren Anwohner vom Verkehrslärm entlastet werden. Die Nachteile für die ganze Stadt wären jedoch gravierend: Noch mehr Autoverkehr, noch mehr Lärm und noch mehr Schadstoffe. Der ÖPNV würde

Read More

Jetzt ist Zeit für Einwendungen!

Die Stadt Nürnberg hat für den kreuzungsfreien Ausbau des Frankenschnellwegs ergänzte Planunterlagen erstellt. Neben dem tiefergelegten Tunnel ist nun auch eine Umweltstudie dabei. Diese werden bis zum 24.04.2019 öffentlich ausgelegt. Die Unterlagen sind auf den Seiten der Regierung von Mittelfranken und der Stadt Nürnberg einzusehen, außerdem liegen sie bei den Städten Nürnberg, Fürth und Erlangen

Read More

Science-Fiction oder wie ein Kartenhaus in sich zusammen fällt.

Die Argumente der Stadt Die Stadt Nürnberg betont immer wieder, wie sehr ihr die Menschen am Herzen liegen. Sie möchte durch den kreuzungsfreien Ausbau des Frankenschnellwegs (FSW) und den Bau eines 1.8km langen Tunnels dafür sorgen, dass der Verkehr auf dem FSW gebündelt wird und die angrenzenden Anwohner durch den Tunnel bzw. hohe Lärmschutzwände von

Read More

Veranstaltungshinweis: Mobilität in der Stadt neu denken… – Reicht das?

Der renommierte Verkehrsforscher und Verkehrsplaner Prof. Hermann Knoflacher kommt nach Nürnberg. Hermann Knoflacher ist Professor emeritus am Institut für Verkehrswissenschaften der Technischen Universität Wien und hat jahrzehntelang über den Einfluss des Automobils auf die Art und Weise unserer Fortbewegung geforscht. Stadtverkehr wird oft mit Stau, Lärm und Stress verbunden. Dabei könnte Mobilität in der Stadt

Read More

Klimaschutz – alles egal ?

Am 20. Februar 2019 hat Bürgermeister Vogel die Umweltverträglichkeitsstudie zum geplanten Ausbau des Frankenschnellweges vorgestellt. Alles wird grün, die Menschen und insbesondere die Anwohner können sich freuen, so BM Vogel. Verblüfft ist man dann allerdings schon, wenn man sich das Papier genauer anschaut. Das Thema Klimaschutz – also welcher Ausstoß an Treibhausgasen wird durch den

Read More

Weiterverfolgen der Ausbaupläne wäre unverantwortlich

Obwohl ein Entwurf seit Dezember vorliegt, wurde das Ergebnis der Umweltverträglichkeits­studie zum Ausbau des Frankenschnellwegs erst heute im zuständigen Ausschuss der Öffentlichkeit dargelegt. Dabei beschränkten sich aber die Ausführungen darauf, welchen Nutzen die Lärmschutzwand im Westen und die Deckelung der Fahrbahn im Süden für die unmittelbaren Anwohner hätte. Beide Maßnahmen wären aber auch ohne einen

Read More